High Hopes

Ein Ort, um all unsere Geschichten zu sammeln, zu teilen und zu lesen. :)
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Die Lords und Ladys

Nach unten 
AutorNachricht
Sandra_Caterina
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 22
Anmeldedatum : 21.11.17

BeitragThema: Die Lords und Ladys   Di Nov 21, 2017 10:06 pm

Sollten wir die vll eher Grafen und Gräfinnen nennen? Immerhin ist sonst auch alles auf Deutsch king

Das Königreich ist in viele Grafschaften unterteilt, die von alteingesessenen Adelsfamilien kontrolliert und beschützt werden. Die adeligen Mädchen aus High Hopes kommen alle aus grenznahen Grafschaften, in denen der König aufgrund der doch beachtlichen Entfernung zu Walestein und Silbermeer nicht ganz so viel Einfluss auf das tägliche Leben der Leute hat.

Die Grafschaft Schnellwasser: Viktoria stammt aus der wohlhabenden Familie von Landadeligen, die diesem Stück Land vorsteht. Dichte Mischwälder, durchzogen von Bächen und kleinen Hügeln kennzeichnen das Gebiet, sowie die hohe Anzahl an Fischern rund um die größeren Flussadern. Außerdem ist Schnellwasser für seine kreativen Köpfe und die Bescheidenheit der Adelsfamilie bekannt.

Die Grafschaft Ehrenhall: Juliana ist die Tochter einer Jahrhunderte zurückgehenden Familie von Adeligen, von denen viele zu Hofe oder sogar an der Seite eines Königs gelebt haben. Der Reichtum der Adelsfamilie wird nur von der Liebe zu ihrem makellosen Stammbaum übertroffen, die weit über die Grenzen der Grafschaft hinaus berühmt-berüchtigt ist. Ähnlich schroff wie ihr Verhalten gegenüber Bediensteten ist auch die Landschaft, die von karger Vegetation und felsigen Steilhängen geprägt ist.

Die Grafschaft Ostwald: Elion wurde als der Bastard des Burgherren in Ostwald großgezogen und leidet unter den etwas zurückgebliebenen Ansichten der Einwohner dieser Grafschaft. Als östlichstes Gebiet ist die Entfernung zur Hauptstadt und deren lockerer Lebenseinstellung groß. Tradition wird hier großgeschrieben und der Fortschritt macht üblicherweise einen großen Bogen um Ostwald. Die Einwohner gelten jedoch allgemein als fleißige Arbeiter und brave Familienmenschen, die selten Ärger machen. Auch die Gegend ist nicht besonders auffällig, Nadelwälder und matschige Dorfplätze gehen hier nahtlos ineinander über.

Die Grafschaft Rosenburg: Gräfin Katrina herrscht allein über die kompakte, versteckt liegende Rosenburg, die der recht kleinen Grafschaft ihren Namen gibt. Jeder in der in die Jahre gekommenen, üppig begrünten Gegend weiß um das schreckliche Schicksal ihrer Familie und ist umso freundlicher zu der jungen Adeligen. Sie ist für ihr Mitgefühl und seltene Einmischung in die Privatangelegenheit ihrer Leute bekannt und wird geschätzt, weswegen die Bediensteten der Burg trotz nicht allzu prickelnder Bezahlung stets gute Laune haben und gerne anpacken. Die Rosenburg liegt süd-östlich mit einer kleinen, an das westliche Königreich angrenzenden Stelle und kann ein warmes Klima vorweisen, weswegen sie ein beliebter Kurort für Adelige ist und vor allem im Winter empfängt Katrina viele namhafte Gäste, die der Kälte entkommen wollen.

Die Grafschaft Kupferberg: Die Adelsfamilie des bergigen Gebiets hat drei Söhne, die seit sie denken können um die Erbfolge streiten. Im Allgemeinen wird den Einwohnern von Erzberg Hitzköpfigkeit und Ungeduld zugeschrieben. Ihre Tage verbringen die meisten arbeitenden Bürger zwischen Taverne, Bett und Mine. Von den weitläufigen Minen hat die Grafschaft auch ihren Namen und relativen Reichtum. Die Adelsfamilie ist jedoch dafür bekannt, kein gutes Händchen für dieses Vermögen zu haben.

Die Grafschaft Lowafels: Dieses warme Gebiet, das an der Grenze zum westlichen Königreich in Steppen übergeht, wird von einer bodenständigen, aber sehr alten Adelsfamilie regiert, die einen Sohn und zwei verheiratete Töchter vorzeigen kann. Obwohl es nur einen Sohn gibt, macht dieser erfolgreiche Offizier dem guten Namen Lowafels alle Ehre, denn dort werden seit jeher die besten Kämpfer des Königreichs ausgebildet. Die weitläufige Grafschaft grenzt an viele andere Gebiete wie das westliche Königreich und die Rosenburg.

Die Grafschaft Himmelsboden: Himmelsboden weist die grundflächenmäßig kleinste Burg im ganzen Königreich auf, da das Gebiet so uneben ist, dass die Einwohner eher vertikal als horizontal bauen müssen. Auch ansonsten ist das Leben hier nicht einfach, da das Gebiet aus kaum etwas anderem als steilen Abhängen und steinigen Gipfeln in sauerstoffarmen Höhen besteht. Weder Flora noch Fauna fühlt sich hier wirklich wohl und so gibt es mittlerweile nur noch wenige Familien, die ihren Alltag in dieser Grafschaft bestreiten und dem unwirtlichen Gebirge trotzen. Die Einsamkeit macht die Einwohner zu einer eingeschworenen Gesellschaft, die füreinander da ist in Zeiten der Not und auch fremden Wanderern oder Reisenden bereitwillig hilft. Dieser Gesellschaft steht der Graf von Himmelsboden vor, dessen einziger Sohn vor einigen Jahren beschloss auf Wanderschaft zu gehen und danach nie mehr von sich hören ließ.

Die Grafschaft Lortal: Eine kleine Grafschaft, die mit ihren belesenen und naturwissenschaftlich interessierten Einwohnern beeindrucken kann. Viele berühmte Sterndeuter und Mathematiker kamen aus Lortal und wer eine Ausbildung an der Akademie für Töchter und Söhne gebildeter Ränge genossen hat, wird weithin als Gelehrter bekannt sein. Abgesehen davon kann die Grafschaft jedoch ebenfalls mit ihren sanften, grünen Hügeln und durchdachter Architektur punkten. Der Graf von Lortal, ein Witwer, hat vor kurzem neu geheiratet, die Tochter aus erster Ehe interessiert sich momentan jedoch noch mehr für Bauklötze als für Silbermeer.

Die Grafschaft Walestein: Die zentral gelegene Grafschaft, aus der Jonathan und Cambriel stammen, ist im Vergleich mit den anderen des Königreichs dicht besiedelt, vor allem in und um die gleichnamige Hauptstadt Walestein herum. Die Königsfamilie selbst residiert seit Jahrhunderten auf der Burg des Gebiets, Silbermeer, und überblickt von dort aus die Meerzunge, die Walestein südöstlich begrenzt. Mit ihrem recht angenehmen, wenn auch nicht wirklich warmen Klima, lebhaften Marktplätzen und gutem Baugrund lockt die Grafschaft Bürger aus allen Gegenden an.

Die Grafschaft Valantmark: Die küstenreiche Grafschaft Valantmark, deren Namen angeblich auf eine alte Legende zurückgeht, liegt im südöstlichen Teil des Königreichs. Flache, waldige Gegegenden münden in steinige Klippen und Strände. Die Ortschaften sind über die Wälder verstreut, weshalb viele Bewohner in der Holzindustrie und im Weinbau arbeiten. Über die Grenzen hinweg ist Valantmark allerdings für seine hohe Anzahl an Bürgern bekannt, die sich mit ihren Körpern ihren Lebensunterhalt verdienen.  Vor allem in Richtung der herrschaftlichen Burg hat die Grafschaft deshalb oft mit Prostitution und Rauschmittelhandel zu kämpfen.
Der Graf selbst ist ein Freund beider Laster und hat das beste Alter schon hinter sich. Seine zweite und deutlich jüngere Frau hat ihm auch keine Kinder schenken können, weshalb er seine lieben Tage zwischen teurem Wein und Schnaps verbringt und sich das Bett von Mätressen wärmen lässt.

Die Grafschaft Dunkelsruh: Die waldreiche Grafschaft liegt an der Ostküste zwischen Valantmark und Ostwald. Die Bewohner von Dunkelsruh gelten als sehr musikalisch und fröhlich, entgegen dem Namen der Grafschaft, der nicht wie oft fälschlich angenommen auf das Gemüt der Dunkelruher verweist, sondern auf eine spezielle Tannensorte, die hier heimisch ist. Das Holz selbiger ist sehr beliebt, da es leicht zu verarbeiten ist und eine satte dunkle Färbung vorzuweisen hat.
In einem besonders dichten Waldsstück liegt der Sitz der herrschenden Familie. Graf und Gräfin von Dunkelsruh sind als gütige Menschen bekannt und ihre Kinder, die Zwillinge Marya und Philip, stehen ihnen in nichts nach. Mit ihren über dreißig ist Marya bereits zu alt, um in der Auswahl für Prinz Jonathans Hand dabei zu sein, allerdings ist sie bereits einem wohlhabenden Händler aus ihrer Heimat versprochen.

Die Grafschaft Hertzenstein: Hertzenstein liegt in den Ausläufern der Berge nördlich von Himmelsboden. Als eher kleine Grafschaft sind die Bewohner auf Importwaren angewiesen und betreiben regen Handel mit anderen Gebieten, weshalb sie es zu ziemlichem Reichtum gebracht haben (nicht zuletzt aufgrund des Edelsteingeschäfts, dem sich die Bewohner gewidmet haben). Vor einigen Jahren hat die Gräfin von Hertzenstein ein zweites Mal geheiratet, als ihr erster Mann einer Lungenentzündung zum Opfer fiel und ist nun Mutter zweier Jungen, die ihr Bestes tun, den Reichtum ihrer Familie zu verprassen. Die Grafschaft liegt in Rivalität mit Ehrenhall, das sich in seiner elitären Stellung bedroht fühlt.


Zuletzt von Sandra_Caterina am Di Nov 28, 2017 7:43 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://highhopes.forumieren.de
WarwickAve

avatar

Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 21.11.17
Ort : Österreich

BeitragThema: Re: Die Lords und Ladys   Sa Nov 25, 2017 10:24 pm

Eine ausführliche Landkarte des Königreiches mit allen Grafschaften.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Die Lords und Ladys
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» [Kickstarter] Lords of Hellas
» Reihenfolge der Dunklen Lords

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
High Hopes :: Informatives & Langweiliges :: Informationen über das Königreich-
Gehe zu: